Aktuell

GIMD Newsletter 1/2018

Zuweilen kommt es vor, dass ein LKW vor dem GIMD-Gebäude hält und wertvolle Fracht ablädt – so im Sommer 2016: Hunderte von CDs und Notendokumenten aus dem Bestand der Dresdner Hochschule für Musik kamen zeitweise in unsere Obhut – diesen Quellen entnahmen wir die relevanten Informationen für den Online-Katalog des Südwestdeutschen Bibliothekverbunds. Zur gewohnten Sorgfalt der Datenerhebung war hier zusätzlich der sorgsame Umgang mit dem Originalmaterial gefragt.

Bei diesem Projekt war zweifacher Sachverstand hilfreich: Musikwissenschaftlerin Frau Kopala und Historiker Herr Weisenberger arbeiteten Hand in Hand; das Ergebnis wurde von unseren Auftraggebern besonders gewürdigt.

Herzliche Grüße
Ihr Andreas Holst